Sonnenschutz-Gitterroste aus Aluminium



Sonnenschutz mit Aluminium Sonnenschutzrosten

Neue Möglichkeiten der Fassadengestaltung mit Sonnenschutz bietet der rotec-Sonnenschutzrost. rotec Sonnenschutz-Gitterroste aus Aluminium beleben die Gebäudeansicht und sind bei modernen Großbauten als dekoratives und vielseitiges Gestaltungselement unverzichtbar.
Durch den Einsatz des Werkstoffs Aluminium erhalten die Fassaden zahlreiche positive Eigenschaften: ein geringes Gewicht, eine hohe Korrosionsbeständigkeit, hohe Tragfestigkeit und eine leichte Verarbeitungsfähigkeit. Die rotec Fassadengitterroste können bis zu einer max. Rostgröße von 6000 x 1200 mm hergestellt werden. Zur Realisierung eines durchlaufenden Maschenbildes können die Fassadenroste ohne Randeinfassung hergestellt werden (Siehe Bilder Autohaus Volvo, Fassade).


rotec Sonnenschutz Fassadenrost

Sonnenschutz Fassadenroste Projekte



Konstruktion

rotec Sonnenschutzroste aus Aluminium werden in einem hydraulischen Hochdruckpressverfahren hergestellt. Die Füllstäbe werden hierdurch unlösbar mit den Tragstäben verbunden, sodass der Gitterrost den höchsten Belastungen einer Schubfeldträgerwirkung standhält (besonders wichtig im Fassadenbau).


Aluminium AlMgSi0,5 F22

Für den rotec Sonnenschutzrost wird ausschließlich Aluminium AlMgSi0,5 F22 (internationale Norm 6060) verwendet. Die Festigkeit des Materials (F22) bewirkt eine höhere Belastbarkeit. Trag- und Füllstäbe bestehen aus stranggezogenen Profilen ohne Schnittkanten. Es besteht keine Verletzungsgefahr.


Oberflächenbehandlung

Durch oben genannten Werkstoff erhält der rotec Aluminium Sonnenschutzrost eine gleichmäßig, seidenmatt glänzende Oberfläche. Durch eine besondere Auswahl unserer Werkstoffzusammensetzung wird die Gleichmäßigkeit noch optimiert.

Folgende Oberflächenbehandlungen sind möglich:

Beizen, Pulverbeschichtung PES auf Chromatierung, nach RAL, NCS oder DB
(andere Farben auf Anfrage)

Eloxal EURAS-Norm ( Zwei-Stufen-Verfahren):
Standard C0 (naturfarben)
.......C31 (leichtbronze)
.......C32 (hellbronze)
.......C33 (mittelbronze)
.......C34 (dunkelbronze)
.......C35 (schwarz)
verschiedene dekorative Eloxalfarben


Weitere optische Attribute

Schweißverbindungen entstehen beim rotec Sonnenschutzrost aus Aluminium nicht. Wir achten stets darauf, dass bei hintereinander liegenden Rosten das Maschenbild durchlaufend ist und so ein gleichmäßiges Maschenbild entsteht.


Alle Bilder zum Vergrößern




Sonnenschutzroste Mascheweiten


Rosthöhe und Schattenwinkel an den Südseiten

Rosthöhe 70 mm - Schattenwinkel 25°
Rosthöhe 60 mm - Schattenwinkel 27°
Rosthöhe 50 mm - Schattenwinkel 32,5°
Rosthöhe 40 mm - Schattenwinkel 30°
Rosthöhe 30 mm - Schattenwinkel 47°


Vorteile der Aluminium Sonnenschutzroste

   
Aluminium Sonnenschtzroste: Pressrost:
1. Konstruktion
rotec Sonnenschutzroste aus Aluminium werden in einem hydraulischen Hochdruckpressverfahren hergestellt. Die Füllstäbe werden hierdurch unlösbar mit den Tragstäben verbunden, sodass der Gitterrost den höchsten Belastungen einer Schubfeldträger-wirkung standhält (besonders wichtig im Fassadenbau).
1. Konstruktion
Der Pressrost besitzt nur eine geringe Verbindungssteifigkeit zwischen Trag- und Füllstäben. Der Schubfeldträgerwirkung kann
er nur sehr begrenzt standhalten. Die Füllstäbe können sich lösen und nach oben entweichen.
   
2. Werkstoff
Für rotec Sonnenschutzroste aus Aluminium wird ausschließlich der Werkstoff AlMgSi0,5 F22 (internationale Norm 6060) verwendet. Die Festigkeit des Materials (F22) bewirkt eine höhere Belastbarkeit. Trag- und Füllstäbe bestehen aus stranggezogenen Profilen ohne Schnittkanten. Es besteht keine Verletzungsgefahr.
2. Werkstoff
Pressroste werden üblicherweise aus AlMg3F18 (internationale Norm 5754) hergestellt.
Das Material ist weicher als beim rotec Fassadenrost aus Aluminium und wird aus Spaltband hergestellt. Bei nicht zusätzlich
arrondiertem Material besteht hohe Verletzungsgefahr durch scharfe Schnittkanten.
   
3. Oberflächenbehandlung
Durch oben genannten Werkstoff erhält der rotec Sonnenschutz- Gitterrostrost eine gleichmäßig seidenmatt glänzende Oberfläche. Durch eine besondere Auswahl unserer Werkstoffzusammensetzung wird die Gleichmäßigkeit noch optimiert.
3. Oberflächenbehandlung
Der Werkstoff AlMg3 lässt sich unter ganz speziellen Voraussetzungen dekorativ eloxieren. In der Regel erscheint dieses
Material nach dem Eloxalvorgang unregelmäßg in einem matten Grau.
   
4. Weitere optische Attribute
Schweißverbindungen entstehen beim rotec Sonnenschutzrost aus Aluminium nur beim Anbringen der Randeinfassung. Wir achten
stets darauf, dass bei hintereinander liegenden Rosten das Maschenbild durchlaufend ist und so eine gleichmäßige Lauffläche entsteht.
4. Weitere optische Attribute
Um zumindest eine gewisse Stabilität der Knotenpunktverbindungen zu erreichen, muss der Pressrost durch viele Schweißpunkte innerhalb des Rostfeldes gesichert werden.

Fazit:

Durch diese Vorteile ist der rotec Aluminium-Gitterrost seit vielen Jahren weltweit anerkannt.
Lassen auch Sie sich von der Qualität überzeugen.







(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken